Ende gut, alles gut?

Autor: Hans Lughofer

Fortsetzung unseres Berichtes vom 9.3.2015 über die Einregulierung einer Heizung bei  unserem Kunden Markus Wolfarth: Nach der Einstellung der Heizungsanlage im letzten Winter war der Heizkessel in seiner installierten Leistung von 42 kW ca. 300 % zu gross. Zur Debatte stand nun eine neue Heizungsanlage. Doch aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen gestaltete sich das nicht nur schwierig, sondern wurde auch finanziell eine grosse Aufgabe.

Wenn eine bestehende Ölheizungsanlage entfernt wird, darf nur noch ein Brennwertgerät installiert werden. Dazu müssen die Öltanks ersetzt werden, da das neue Öl mit Biozusatz die Tanks mit der Zeit zerfrisst.

Zusätzlich sind 15% des Bedarfs an regenerativer Energie per Solaranlage zu generieren. Hierbei zählt die bereits installierte Warmwasserwärmepumpe schon nicht mehr. Wer auch immer diese Vorschriften macht oder sich ausdenkt – er weiss mit Sicherheit, dass der kleine Mann mit seinem schmalen Budget so die Wirtschaft am Laufen hält.

Summa summarum ergab sich ein Endpreis von über 40.000,- Euro. Wir einigten uns auf eine Wärmepumpe, Splitausführung, Leistung 15 kW. Endpreis incl. Abnahme, Installation, Inbetriebnahme 27.500,- Euro. In beiden Endpreisen ist die Deinstallation der alten Anlage noch nicht enthalten.

Hinzu kommen Kosten für eine Querschnittsverengung des Kamins, Anschaffung einer Kondensatpumpe mit Neutralisationsbox (Patrone), die jährlich zu erneuern ist. Positiv und erfreulich ist der Raumgewinn, da der ehemalige Heizöllager raum als Aufstellungsraum der Wärmepumpe und der alte Heizraum als Lager für Gartenmöbel genutzt wird.

Alle meinen nun, dass Markus Wolfarth im Winter frieren muss, dass es nie mit der Wärmepumpe warm werden kann, dass eine Wärmepumpe nur bei Fussbodenheizung eingesetzt werden soll usw., usw. .  Ich will nicht missionieren oder Überzeugungsarbeit leisten. Das kostet zu viel Kraft, Zeit und Energie. Die Ergebnisse unserer Arbeit sprechen für sich. Herr Wolfarth gewährt Interessenten gerne Zutritt und beantwortet ihre Fragen. Doch sollten Sie sich vorher bitte anmelden. Seine Rufnummer lautet: 0049 (0) 7948 528. Vielen Dank.

1 Gegossene Fundamente f. Verdampfer 2 Aufstellung Verdampfer, Kälte- u. Stromleitungen 3 Installation im alten Tankraum 4 Inbetriebnahme